Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

weltweiter KlimaStreik — Global Action Day Klimagerechtigkeit –Bochum (Springerplatz)

Freitag November 29, 2019 @ 12:00 15:00

am 29.11.2019 findet der nächste weltweite Klimastreik, der Globale Climate Action Day, statt. Wir laden euch hiermit ein, euch an dieser Aktion zu beteiligen. Themenschwerpunkt dieses Aktions-Tages wird dieses Mal “Klimagerechtigkeit” sein. Wir haben uns für unseren Bochumer Aktionstag auf folgenden Namen geeinigt: “Aktionstag für Klimagerechtigkeit – Globale Solidarität”.

WIESO KLIMAGERECHTIGKEIT?

Wir leben nicht nur auf Kosten der zukünftigen Generationen, sondern vor allem auf Kosten der Menschen in Ländern des globalen Südens. So können wir zum Beispiel nur deshalb so billig unsere Bekleidung kaufen, weil Näher*innen in Asien unter menschenunwürdigen Verhältnissen und zu Hungerlöhnen oft mindestens 10 Stunden täglich schuften müssen, um überhaupt überleben zu können. Auch ist der Preis so niedrig, da die entstehenden Umweltschäden und -folgekosten nicht eingepreist sind. Menschen in den Ländern des globalen Südens (und generell Menschen mit geringerem Einkommen) verbrauchen sehr viel weniger Energie pro Kopf und erzeugen somit viel weniger CO² als die Menschen in den westlichen Industrienationen. Trotzdem werden diese Länder von der weltweiten Klimakriese früher stärker betroffen sein als die reichen westlichen Länder. Ziel der Klimagerechtigkeit ist es unter anderem, den zur globalen Erderhitzung führenden Ausstoß von Treibhausgasen nicht nur stark zu reduzieren, sondern ihn – respektive dessen Reduktion – auf alle Menschen weltweit gerecht aufzuteilen. Zudem soll Klimagerechtigkeit auch dafür sorgen, dass die heute ungleiche Verteilung der Folgen der globalen Erwärmung unter Berücksichtigung des Verursacherprinzips ausgeglichen wird, wobei Klimagerechtigkeit in der Regel davon ausgeht, dass jene Bevölkerungsgruppen (mehrheitlich im globalen Süden), die am wenigsten zur Klimakrise beitragen, oftmals am stärksten und ungeschütztesten unter seinen Folgen zu leiden haben (eine von vielen weiteren Definitionen von Klimagerechtigkeit findet ihr hier https://350.org/de/was-ist-klimagerechtigkeit/).

AKTIONSTAG

Die Aktion wird etwas anders ablaufen als die letzte am 20. September:
Nach einer Auftaktkundgebung mit anschließender Demo durch die Bochumer Innenstadt, sollen dezentral Aktionen der verschiedenen Gruppen stattfinden, die sich unterwegs aus der Demo herauslösen (zB: Swarming) und dann an einem anderen Ort ihre eigene Aktion durchführen.
Da ist nun eure Kreativität gefragt, jede Gruppe kann ihre Schwerpunkte in diese Aktionen einbringen. D.h. Fridays for Future macht etwas anderes als die Seebrücke, die machen was anderes als die Radwende, oder Extinction Rebellion, oder Greenpeace, oder die Students für Future, usw.. Das Ganze schließt gemeinsame Aktionen natürlich nicht aus. Zudem wäre es schön, wenn einige der Aktionen explizit auch Demoteilnehmer*innen einladen, die keiner Gruppe angehören und keine eigene Aktion geplant haben.
Wichtig ist, dass ihr uns diese Ideen bis zum 20.11. mitteilt (einfach hier per Mail), damit wir alle Aktionen koordinieren und im Vorfeld bewerben können (sofern es sich um Aktionen handelt, bei denen Werbung im Vorfeld nicht die Aktion verhindert). Natürlich ist es auch noch nach dem 20.11. möglich, sich eine Aktion auszudenken. Diese kann dann aber weder von uns angemeldet noch beworben werden.

AKTION: WÜNSCHE FÜR EINE BESSERE WELT

Zudem soll es eine weitere Aktion für alle geben: wir rufen jede*n Demo-Teilnehmer*in auf, einen “Wunschzettel” zu gestalten, mit gemalten/geschriebenen/usw. Wünschen für eine bessere Welt. Diese sollen dann während der Demo in die Weihnachtsbäume in der Innenstadt gehangen werden, sodass unsere Wünsche und Anliegen auch noch nach der Demo für eine breite Öffentlichkeit zu sehen sind.
Dafür gestaltet nach Möglichkeit runde Papp-Schilder (Papier ist zu dünn und überlebt das Winterwetter nicht lang), gerne mit dem Logo “euer” Gruppe oder dem Fridays for Future Logo. Bitte befestigt einen Faden o.ä. oben an den Schildern, sodass diese wirklich aufgehangen werden können.

REDEBEITRÄGE / AKTIONEN

Wer einen Redebeitrag oder eine Aktion beisteuern möchte, teilt uns dies bitte ebenfalls bis zum 20.11. (einfach hier per Mail) mit, damit wir das Programm koordinieren können.

ZEITPLAN FÜR DEN 29.11.

Im Folgenden findet ihr unseren aktuellen Zeitplan. Die Zeiten können variieren, diesbezüglich werden wir uns nochmal bei euch melden.
• Um 12.00 Uhr ist Treffpunkt und Auftaktkundgebung auf dem Springerplatz
• Anschließend wird gegen 12.30 Uhr der Demozug starten und ca. zwei Stunden dauern
• Um etwa 13:00 Uhr wird dieser zu einer Zwischenkundgebung am Rathaus anhalten.
• Gegen 14:30 Uhr wird der Demozug den Kurt-Schumacher-Platz erreichen.
• Aus der Demo heraus sowie im Anschluss sind eine Vielzahl von dezentralen Aktionen geplant.

MOBI-MATERIAL / WERBUNG

Die Aktion wird so angemeldet, dass wir ab Donnerstag (07.11.) offiziell dafür Werbung machen dürfen.
Im Laufe dieser Woche sollen uns (Fridays for Future) Plakate und Sticker erreichen, diese werden wir dann fleißig in Bochum verteilen und würden uns über fleißige Unterstützung freuen. Die Sticker und Plakate lagern im SZ, es sollte aber möglich sein, diese an alle relevanten Orte (z.B. Botopia, Kulturfabrik, …) zu verteilen, damit ihr von dort aus auch Werbung machen könnt. Zudem schicken wir euch den offiziellen Demo-Aufruf, sowie einen Veranstaltungstext und Fotos für die Werbung auf euren Social Media Kanälen zu, alternativ könnt ihr die Werbe-Beiträge von FFF über Social Media teilen. Die Pressemitteilung folgt.

Zudem haben wir überlegt das es großartig wäre, im Vorfeld Werbung von allen sich an der Aktion beteiligenden Gruppen zu machen. Dazu schickt uns bitte so schnell wie möglich Foto von euer Gruppe zu (ihr als Gruppe, ihr bei einer Aktion, euer Logo wenn ihr eure Gesichter nicht im Internet haben wollt), sowie 2-3 Sätze, weshalb ihr an der Aktion teilnehmt bzw. weshalb der Kampf für Klimagerechtigkeit eurer Meinung nach wichtig ist.
Diese Fotos + Statements werden wir dann über die Fridays for Future Social Media Kanäle veröffentlichen, also denkt an den Datenschutz.

WEITERE WICHTIGE TERMINE

• 14.11. Treffen des Netzwerkes Bochum For Future
• 20.11. Letzte Anmeldung von Aktionen am Rande der Demo
• 29.11. Klimastreik – Global Action Day Klimagerechtigkeit


Nun wünschen wir euch und uns viele kreative Ideen, sodass wir unseren Protest bunt und vielfältig auf die Straße bringen können.
Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sondern überlebenswichtig!


Solidarische Grüße
AG Demovorbereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.